Weiße Akantusranken auf roten Grund - Deckenmalerei von 1717

Die Kirchendecke bekam 1717 einen neuen Belag und wurde im selben Jahr von Christian Krüger wunderschön im Barockstil bemalt. Diese Malerei ist im Mittelteil noch im Originalzustand erhalten. Diese Deckenmalerei ist einzigartig hier in dieser Region.

Blick auf die Kirchendecke in der St. Martinskirche Tettens - die Deckenfelder vor der Orgel mit Akantusranken auf rotem Grund und Medaillons dazwischen mit frommen Motiven. 

Auf rotem Grund überziehen weiße Akantusranken Bretter und Balken. Den Ausgangspunkt der Ranken bilden im Mittelfeld bemalte Medaillons in nicht zusammenhängender Folge.

Da sehen wir: „Eine Passionsblume“, „Die siegende Hoffnung“, “Die Sündenlast“, „Krone“, „Glaube, Liebe, Hoffnung“, „Die Feuersäule“, „Herr sieh mein Herz an“ und vieles mehr.

 

 

Die siegende Hoffnung - Medaillon an der Kirchendecke der St. Martinskirche TettensAlles in Laienmalerei, aber in der Gesamtwirkung von Leben und Wärme kaum zu übertreffen.

Die Sündenlast - Medaillon an der Kirchendecke der St. Martinskirche Tettens 

 Es ist bisher noch nicht gelungen, die Motive der Bilder einem biblischen Text konkret zuzuordnen. Hier hat der Maler sich von seinem Glaubens- verständnis leiten lassen und versucht, den Menschen den Glauben nahe zu bringen.

 

Christus als Traube erinnert an die Feier des Heiligen

Christus ist die Traube - Deckenmalerei in der St. Martinskirche TettensAbendmahls und das Wort des Christus: "Dieser Kelch ist der neue Bund Gottes, der mit meinem Blut besiegelt wird." Nach der Übersetzung der "Guten Nachricht" aus dem Brief des Apostels Paulus an die Korinthertim 12. Kapitel, der Vers 25.

 

Medaillon an der Kirchendecke der St. Martinskirche TettensEinige Balken im Mittelteil wurden 1884 erneuert. Die Malerei in Schablonentechnik nachzumachen, hat sich nicht bewährt. 

Aber zum Erhalt der Deckenmalerei wurden immer wieder neue Anstrengungen unternommen: 1912 wurde das westliche Drittel der Decke erneuert.

 

Schriftfeld Dekce erneuert 19241924 haben die Zimmerleute R. Duden und A. Hinrichs nach eigener Dokumentation auf der Ostseite des östlichsten Balkens der Kirchendecke in St. Martin

festgehalten, dass "8 Felder Balken und Belag erneuert" wurden.

 

1928 wurden diese Flächen von Malermeister Johann Focken bemalt.

Historisches Bautagebuch am Deckenbalken

Inschrift auf einem der Deckenbalken in der St. Martinskirche Tettens
Inschrift auf einem der Deckenbalken in der St. Martinskirche Tettens

Eine zweite Inschrift beschäftigt sich mit der Erneuerung 1912 und neuen Bemalung 1914 für weitere acht Balkenfelder. Auch hier ist der Malermeister Johann Focken genannt und dazu der Name seines Gesellen Heinr. Heeren.

Die Balkendecke mit ihren Texten

Die Balkenlagen lassen sich in verschiedene Felder sortieren
Die Balkenlagen lassen sich in verschiedene Felder sortieren
Texte in den Medaillons der Balkendecke der St. Martinskirche Tettens
Texte in den Medaillons der Balkendecke der St. Martinskirche Tettens

beeindruckt die Besucher der St. Martinskirche immer sehr. Leider sind die Texte der zwischen den Balken dargestellten Medaillons auf Grund der alten Schreibweise und der historischen Gestaltung schwer zu lesen.

Hier noch einmal der Text:

Unseren Gefallenen zu Ehren (1914-18)

Selig sind die FriedFertigen

Herr sie mein Herts An

COR TIBI DoNADO

VENITE

GOTT SCHAFFET DIE WLET UMB DIE SÜNDE

GOTT IST GNEDIG

Herr lasse ihn noch dieses Jahr stehn

GOTTES WOLK UND FEUERSEULE

BESSER ALS GOLDT

HOFFNUNG's WAAG

FRUCHT FURCHT

EDEL EITLEN TAND

CHRISTUS DIE QUELLE

CHRISTUS IST DIE TRAUBE

(ohne Text)

HOFFNUNG FEHLET NICHT

(Schriftzug mittig nicht zu entziffern)

CHRISTUS MEINE FRIED

ICH WELKE NICHT

DIE SIEGENDE HOFFNUNG

PASIONSPLUME

DIE SÜNDENLAST

KELCH DES HEILS

DIE GRENST SEULE

ICH BIN MIT CHRISTO GECREUTSIGET

(ohne Text)

 

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de