Die Landessynode möchte die mittlere Ebene, den Kirchenkreis, stärken

Die Jugendarbeit war ein wichtiges Thema auf der Frühjahrssynode 2014 und darum waren zahlreiche Jugendliche zur Mitarbeit eingeladen worden
Die Jugendarbeit war ein wichtiges Thema auf der Frühjahrssynode 2014 und darum waren zahlreiche Jugendliche zur Mitarbeit eingeladen worden.
Die hauptamtlichen Jugenddiakoninnen und Jugenddiakone werden den Synodalen vorgestellt.
Die hauptamtlichen Jugenddiakoninnen und Jugenddiakone werden den Synodalen vorgestellt.

Die Evangelisch lutherische Kirche in Oldenburg ist eine Kirche, die gemeindeorientiert strukturiert ist. Dennoch hat die mittlere Ebene, der Kirchenkreis wichtige Aufgaben. Im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven haben die Vertreterinnen und Vertreter der Kirchengemeinden als Kreissynodale über die Jugendarbeit beraten. Jugendliche haben mit den Hauptamtlichen die einzelnen Arbeitsfelder vorgestellt und die Synodalen eingeladen, in einem "Rollenspiel" zu erleben, wir Großveranstaltungen, Schulungen, Freizeiten, Gremienarbeit, Pfadfinderpädagogik und Gruppenarbeit mit Kindern und Jugendlichen sich gegenwärtig darstellt.

Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers stellt die Konzeption vor

Der Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers stellt die Konzeption der Evangelisch lutherischen Kirche Oldenburg zur Jugendarbeit vor und stellt sich am 8. März der Diskussion auf der Kreissynode
Der Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers stellt die Konzeption der Evangelisch lutherischen Kirche Oldenburg zur Jugendarbeit vor und stellt sich am 8. März der Diskussion auf der Kreissynode
Jugenddiakon Frank Jaeger und -diakonin Kathrin Jaeger sowie Jugenddiakonin Ulrike Strehllke-Zobel
Jugenddiakon Frank Jaeger und -diakonin Kathrin Jaeger sowie Jugenddiakonin Ulrike Strehllke-Zobel

Landesjugendpfarrer Dr. Sven Evers war als Gast aus Oldenburg eingeladen und hat die Konzeption der Evangelisch lutherischen Kirchen Oldenburg vor den Synodalen vorgetragen.  

Eine lebhafte Diskussion vertiefte dieses Thema. Die Konzeption aus dem Landesjugendpfarramt können Sie hier herunterladen.

Die Diskussion um das Kreismusikkonzept bildete einen weiteren Schwerpunkt

Die Landesmmusikdirektorin Beate Besser stellt das Kreismusikonzept vor
Die Landesmmusikdirektorin Beate Besser stellt das Kreismusikonzept vor
Beate Besser erläutert auf der Kreissynode am 8. März 2014 das Kreismusikkonzept, das in enger Zusammenarbeit mit ihr entstanden ist.
Beate Besser erläutert auf der Kreissynode am 8. März 2014 das Kreismusikkonzept, das in enger Zusammenarbeit mit ihr entstanden ist.

Die Kirchenmusik bildet einen weiteren Schwerpunkt auf der Kreissynode im März 2014. Unser Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven hat schon jetzt drei hauptamtliche Kirchenmusiker, deren Aufgaben von dieser Konzeption berührt werden. In einem langen Vorbereitungsprozess wurde die Konzeption so erarbeitet, dass niemand Sorge tragen muss, sein Arbeitsplatz würde auf einmal mit anderen Aufgaben verbunden - die Kantoren können witerhin in Bant, Jever und Varel ihren Dienst versehen. Dennoch sind wir offen für Veränderungen in der Zukunft.

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de