Erlebnisse und Anekdoten rund um die St. Martinskirche

Revolution  um ein neues Gesangbuch für die  Kirche

Das Jeverland erhielt 1699 das erste Gesangbuch. 1792 führte Friederike Sophie, verwitwete Fürstin von Anhalt- Zerbst und Administratorin zu Jever, das 2. Gesangbuch ein, dem aber die Tettenser feindlich gegenüber standen.

Sie sollen nicht eher in die Kirche gegangen sein, bis das Singen vorbei war. Die Fürstin sah sich gezwungen, die Revolte mit Militärgewalt zu unterdrücken.

  

Peter Alexander und die Tettenser Kirche

Am 14. und 15. September 1945 fand die Aufführung des Schauspiels „Jedermann“ durch österreichische Soldaten statt. Der Eintritt kostete zwischen 1 und 3 Reichsmark. Die Rolle des „Mammon“ spielte ein gewisser Peter Alexander, der später eine große Karriere als Schauspieler und Sänger machte. Laut seinen Angaben stand ab da für ihn fest, dass er unbedingt Schauspieler werden wollte.

Die Veranstaltung wurde übrigens ein großer Erfolg.

 

Bombenangriff auf Tettens

Dachschaden an der St. Martinskirche nach Bombenangriff
Dachschaden an der St. Martinskirche nach Bombenangriff

1943 gab es einen Bombenangriff auf Tettens.

In den Garten der Pastorei fiel eine Luftmine. Die Pastorei wurde zwar in Mitleidenschaft gezogen, aber an unserer Kirche wurde nur das Dach zerstört.

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de