Das Sedanlied

Das Sedanlied - aus dem Ersten Weltkrieg

 

Ich stelle den Text dieses Liedes mit ein, um das zeitgemäße Denken jener Jahre und der damaligen Soldaten und Angehörigen zu dokumentieren und ihren Schmerz und ihre Trauer zu achten - ich distanziere mich jedoch von dem Inhalt.  

 

Fern bei Sedan, wohl auf den Höhen

ein Soldat auf Posten stand.

Neben seinem Kameraden,

den die Feindeskugel tödlich traf.

 

Leise flüstern seine Lippen:

Du mein Freund, mein lieber Hein,

siehst die teure Heimat wieder,

kehrst in unser Heimatdörflein ein.

 

In dem Dörflein, wohl in der Mitten

steht ein kleines weißes Haus,

rings umrankt von Rosen, Nelken,

drinnen wohnet meine kleine Braut.

 

Zieh den Ring von meinem Finger,

leg den Ring in ihre Hand.

Drück auf ihre weiße Stirne

einen Kuss von mir als Abschiedspfand.

 

Der Soldat, der hat's gesprochen,

der Soldat, der hat's gesagt.

Seine Augen sind gebrochen,

fern bei Sedan liegt sein kühles Grab.

 

Deutsche Helden, deutsche Männer.

Großer Gott, wir loben dich.

Deutsche Freiheitskämpfer fallen,

aber wanken, weichen tun sie nicht.

 

zurück zur Kirche Tettens

 

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Ab 1. September 2020 ist die Pfarrstelle nicht besetzt.

 

Kirchenbüro

Mittwoch 9.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2020 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de