Die Jugendfeuerwehr bwacht den Maibaum

2014 kann die Ortsgruppe Tettens das 90jährige Jubiläum begehen
2014 kann die Ortsgruppe Tettens das 90jährige Jubiläum begehen
Bei der Feuerwehr haben auch die Kinder schon ihren Spaß - und die Nachwuchsförderung gelingt.
Bei der Feuerwehr haben auch die Kinder schon ihren Spaß - und die Nachwuchsförderung gelingt.

Die Feuerwehr trainiert und übt um ihrem Auftrag zu retten und zu bergen, zu löschen und zu helfen gerecht werden zu können. Aber ein weiterer Teil der Zeit der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in der Ortsgruppe Tettens dient dem gesellschaftlichen Miteinander im Kirchdorf.

Das Aufstellen des Maibaumes gehört in jedem Jahr zu diesem Engagement- im Jahr 2014 zeigt der Maibaum auf einer Plakette die Zahl "90". Gilt es doch, das Jubiläum der Ortsgruppe zu begehen.

Bei der Maifeier wird die Fahrzeughalle für den Abend ausgeräumt und dient als Festsaal, wer einen - warmen und Wind geschützten - Sitzplatz sucht, kann den hier finden. Und Getränke werden hier auch angeboten.

Draußen vor dem Feuerwehrhausd steht ein Zelt mit Holzkohlegrill und Friteuse. Während die Feuerwehrkameraden am Grill stehen, werden die Pommes frites seit Jahren von Christa Brockschmidt angeboten.

Bilderbogen Maibaum 2014

Die Kraft der Hydraulik erleichtert das Aufstellen des Baumes.
Die Kraft der Hydraulik erleichtert das Aufstellen des Baumes.
Nach der Kraft der Maschine ist menschliche Geschicklichkeit gefordert. Einer der Kameraden erklimmt die Leiter und löst das Sicherungsseil oben am Stamm des geschmückten Maibaums.
Nach der Kraft der Maschine ist menschliche Geschicklichkeit gefordert. Einer der Kameraden erklimmt die Leiter und löst das Sicherungsseil oben am Stamm des geschmückten Maibaums.

heutzutage kann schon Einer allein - mit Hilfe der hydraulischen Kräfte - einen Maibaum aufrichten. Für die Sicherheit aber stehen die Kameraden an allen Seiten und halten die Sicherungsseile in ihren Händen.

Einer aber muss auch noch auf die Leiter, das Seil zu lösen. Dann folgen die begrüßenden Worte des Ortsbrandmeisters Axel Kroulik und das Fest kann beginnen.

Kameradschaft untereinander und gute Verbindung ins Dorf zeigt die Ortsgruppe

Bei wunderbarem Wetter wird neben dem Feuerwehrhaus der Maibaum aufgerichtet - Jung und alt unter den Kameraden ist dabei.
Bei wunderbarem Wetter wird neben dem Feuerwehrhaus der Maibaum aufgerichtet - Jung und alt unter den Kameraden ist dabei.
Die Bewohner des Kirchdorfs Tettens schauen beim Aufrichten des Maibaumes zu und erfreuen sich an dem Gelingen der Arbeit - anschließend wird mit den Kameraden der Ortsgruppe in den Mai gefeiert.
Die Bewohner des Kirchdorfs Tettens schauen beim Aufrichten des Maibaumes zu und erfreuen sich an dem Gelingen der Arbeit - anschließend wird mit den Kameraden der Ortsgruppe in  den Mai gefeiert.

Viel Arbeit ist schon in den letzten Tagen des April geleistet worden. In jedem Jahr erdenken sich die Männer neue Bilder für die Gestaltung der Krone ihres Maibaumes - und stellen die Feuerwehrfrauen die Papierplumen und die Girlanden her, die aus dem hölzernen Stamm einen schönen Maibaum machen.

 

zurück ins Dorf oder zur Kirche oder zu den Gruppen in der Pastorei

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de