Industriebetrieb mitten im Dorf

Die alte Molkerei nach einem Gemälde von Lothar Strübbe 1992
Die alte Molkerei nach einem Gemälde von Lothar Strübbe 1992

Die Molkerei Tettens war für das Dorf und die Umgebung, für Männer und   Frauen, ein wesentlicher und wichtiger Arbeitgeber. Noch heute erzählen viele der Älteren von ihrer Arbeit in der Molkerei.

 

In der Blütezeit der damaligen Molkerei Tettens eG in den 50er Jahren umfaßte das Produktionsprogramm der Genossenschaft- neben der Butterherstellung-  vor allem Camembert Käse der Marke Sterntaler, Tilsiter Käse und Sterilmilch in Flaschen. Letztere wurde mit dem damals modernsten Verfahren der "Kontinuierlichen Stork-Anlage" hergestellt. Diese Anlage war die erste in Niedersachsen und wurde von fachkundigen Besuchern aus nah und fern besichtigt. Zuletzt wurde in der Molkerei - in Zusammenarbeit mit den Milchwerken Wilhelmshaven- Frischkäse produziert.

Nach den Stationen aufgrund von Pacht- und Kaufverträgen mit der BEZ-Oldenburg eG (Butter- und Eier-Zentrale) und der Privatmolkerei Gebr. Groh, Jever, landete die Molkerei Tettens eG durch Fusion – im Rahmen der Strukturveränderungen zur Rationalisierung der Molkereiwirtschaft – bei den damaligen Milchwerken Wilhelmshaven eG

Einige Einwohner im Dorf erinnern sich, dass "die Arbeit mit den Milchkannen zuviel Lärm gemacht hat, als diese noch von Hand vom Pferdewagen abgeladen werden mussten". Wieder andere wollen von technischen Problemen mit dem Abwasser wissen und sehen darin einen Grund für die Verlagerung an einen anderen Ort. Jedenfalls reden noch viele von der Alten Molkerei, die heute als Wohngebäude genutzt wird.


In diesen Spätsommertagen 2013 wird die Fassade gerade neu renoviert - es wird wieder ein Schmuckstück, dieses alte Gebäude. Aktuell sind dort Menschen christlichen Glaubens aus dem Irak untergebracht.

Das Bild ist 1992 von Lothar Strübbe gemalt und von den Auftraggebern an einen ehemaligen Mitarbeitenden der Molkerei verschenkt worden.

 

Auch mit der Geschichte unseres Schwimmbades ist die Molkerei verbunden. Hat sie doch das Wasser geliefert, mit dem das Becken gefüllt und gewärmt wurde.

Bilderbogen früherer Jahre

Johann Weers war in den 1940er Jahren Milchwagenfahrer - hier vor dem Landhandel Mieniets
Johann Weers war in den 1940er Jahren Milchwagenfahrer - hier vor dem Landhandel Mieniets
Stillgelegte Sterilabteilung der Molkerei in Tettens
Stillgelegte Sterilabteilung der Molkerei in Tettens
Einige Belegschaftsmitglieder: Rudi Beier, Willi Best, Hanna Dankschat und Hans Fehling (v.l.n.r.)
Einige Belegschaftsmitglieder: Rudi Beier, Willi Best, Hanna Dankschat und Hans Fehling (v.l.n.r.)
 

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de