Aus dem Schulschwimmbecken wird ein Freibad mit Förderverein.

Anschwimmen am 15. Mai 2012 im Schwimmabd in Tettens.Anschwimmen ist immer im Mai, am 15. Mai 2010 aber war es wohl sonnig, doch noch nicht richtig warm.

Ein paar unentwegte wagen die Schritte ins Wasser.


Die Planung des Schwimmbades durch die frühere Gemeinde Tettens erfolgte 1954/55 auch auf Initiative von Pastor Dr. Bernhöft. Es war ursprünglich als Lehr-Schwimmbecken vorgesehen. Die Wasserversorgung und Enteisenung des Wassers wurde von der Fa. Rieken (Ingenieurbüro und Molkereimaschinen), Oldenburg, geplant. [Lt.Duden entzieht eine Enteisenungsanlage dem Wasser das Eisen, eine Enteisungsanlage entzieht dem Medium Eis]

Das Schwimmbecken wurde vom Baugeschäft Fritz Hinrichs, Tettens, gebaut. Es war das erste Lehr-Schwimmbecken im Kreis Friesland.


Das Freibad erhält heute sein Wasser aus dem öffentlichen Netz und ist darauf angewiesen, dass die Sonne die Wassermenge soweit erwärmt, dass es Spaß macht, hinein zu springen.

Die damalige Molkerei Tettens verfügte über 2 Wasserversorgungen. Einmal das normale Leitungswasser und zum andern Brunnenwasser. Letzteres war aber sehr eisen- und salzhaltig und konnte nur als Kühlwasser verwendet werden. Die Molkerei war bereit, das durch den Kühlprozeß bereits angewärmte Kühlwasser zum Schwimmbad zu pumpen.

Auf dem Grundstück vor dem Schwimmbad wurde von der Fa. Rieken eine Enteisenungsanlage errichtet, die vor allem aus einer Etagere und einer Filtervorrichtung bestand. Das ankommende Wasser wurde zunächst über die Etagere gepumpt, um eine möglichst hohe Sauerstoffzufuhr zu erreichen, die das Eisen in Eisenoxid (Rost) umwandelte. Danach wurde das Wasser durch eine Filteranlage geleitet, die den Rost größtenteils abfilterte; letztlich hatte das Wasser aber immer noch eine bräunliche Eintrübung.

 

Einige Jahre später wurde die Wasserversorgung des Schwimmbades auf normales Leitungswasser umgestellt und die Enteisenungsanlage abgebaut.

 

Der Eintritt in das frühere Schulschwimmbad ist immer noch kostenfrei. Viele Unterhaltungsarbeiten werden von den Mitgliedern des Fördervereins Freibad Tettens übernommen. Die Gemeinde Wangerland sorgt für die Aufsicht durch Schwimmmeister und trägt auch die Kosten dafür.

Spielwiese neben dem Schwimmabd in Tettens

Die Pflege der Anlage und Unterhaltungsmaßnahmen wie das regelmäßige Rasenmähen oder das Verbessern der Gebäude besorgen in der Regel fachkundige ehrenamtliche Mitglieder des Fördervereins, die sich lange vor dem Anschwimmen schon zu Arbeitseinsätzen an den Wochenenden treffen.

Aktuelles       Tettens      Vereine

Piratenfest im Schwimmbad

Scjhwimmbad Tettens im August 2013 zum Piratenfest
Scjhwimmbad Tettens im August 2013 zum Piratenfest
Die Mitglieder des Fördervereins haben sich allerlei ausgedacht. Hier ist der Vorsitzende als Pirat selbst im Wasser
Die Mitglieder des Fördervereins haben sich allerlei ausgedacht. Hier ist der Vorsitzende als Pirat selbst im Wasser

Das Freibad Tettens erfreut sich hoher Besucherzahlen - auch ganz ohne Werbung. Es gibt auch nur wenig Alternativen, das Wangermeer in Hohenkirchen wird vielleicht einmal eine solche werden.

Im Rahmen der Ferienpassaktion der Kommune Wangerland findet in Tettens jährlich ein Schwimmbadfest statt. Die Kinder mit dem Ferienpass der politischen Gemeinde sind nicht nur zur Teilnahme eingeladen, sondern bekommen auch etwas zu Essen und ein Getränk  für den Gutschein in dem Ferienpass.

Im Augsut 2013 stand das Motto Piratenfest über den Aktionen im Wasser und auf der Liegewiese.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Jürgen Schmidt, hat es sich nicht nehmen lassen, selbst ins Wasser zu gehen.

 

zurück zum Start

Bastelaktion auf der Liegewiese

ein echter Pirat hat eine Schatzkiste - beim Piratenfest konnte sie gebastelt werden.
ein echter Pirat hat eine Schatzkiste - beim Piratenfest konnte sie gebastelt werden.
Für manche Bastelarbeit benötigen die kleinen "Piraten" noch Hilfestellung von Mama oder Oma. Bastelaktion der Kinderkirche der St. Martinskirche auf dem Piratenfest des Schwimmbades in Tettens 2013
Für manche Bastelarbeit benötigen die kleinen "Piraten" noch Hilfestellung von Mama oder Oma. Bastelaktion der Kinderkirche der St. Martinskirche auf dem Piratenfest des Schwimmbades in Tettens 2013

Viele helfende Hände haben dazu beigetragen, dass beim Piratenfest keine Langeweile aufkommen konnte.

Am Basteltisch war kaum genug Platz für die vielen kleinen "Piraten" so dass eine Sandkastenabdeckung als Arbeitsfläche hinzu genommen werden musste. Schließlich braucht ein Pirat einen Ort für seine geraubten - oder ertauchten - Schätze und darum mussten viele Schatzkisten hergestellt werden.

Gut, dass Mama oder Oma mit geholfen haben.

Fahnen für die Piraten gab es natürlich auch

Piratenfahne
Piratenfahne
erst wurden die Motive auf den Stoff übertragen, dann bunt angemalt und schließlich konnte noch Farbe darauf gesprüht werden
erst wurden die Motive auf den Stoff übertragen, dann bunt angemalt und schließlich konnte noch Farbe darauf gesprüht werden
die ganz kleinen Piraten benötigten noch ein wenig Hilfe bei der Herstellung der Piratenutensilien
die ganz kleinen Piraten benötigten noch ein wenig Hilfe bei der Herstellung der Piratenutensilien

Das Wasser ist das Wichtigste im Schwimmbad - aber selbst bei heißer Sonne wie an diesem Tag kommen die Kinder doch zwischendurch auf die Liegewiese und freuen sich, wenn sie sich dort beschätigen können.

In diesem Jahr wurden auf Stoffstücken Fahnen gemalt - die Motive von der Papiervorlage übertragen - mit farbigen Stoffmalstiften bunt angemalt und dann noch mit Sprühfarbe verziert.

 

Vor allem die Kleineren unter den Piraten waren dabei auf Hilfe von Mama oder Oma angewiesen.

 

Ins Dorf oder in die Kirche oder zum Start zurück

 

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de