Auszüge aus Heft 2 aus dem Jahre 2006 der Oldenburgischen Familienkunde

Ommo Oyken, Häuptling von Middoge († 1534)

so ist der Artikel aus dem Heft 2 des Jahres 2006 überschrieben. Dort steht "Alverich ist der letzte vorreformatorische Geistliche zu Tettens gewesen. Daß sein Name vereint mit dem des Häuptlings Ommo zu Middoge auf dem Sakramentshäuschen verewigt ist, hat zu der Annahme geführt, bei dessen Stiftung handele es sich um Sühne für eine Gewalttat. Die Sage erzählt, der "Junker Omme von Middoge habe ein leichtsinniges Leben geführt und den Töchtern des Landes nachgestellt. Pfarrer Alverich habe ihn wiederholt, aber vergeblich zur Tugend ermahnt. Als Omme eines Sonntags, nicht zeitig genug aus dem Bett seiner damaligen Geliebten und so zum Gottesdienst zu spät gekommen, festellen mußte, daß der Pfarrer sein Erscheinen nicht abgewartet und die Predigt schon begonnen hatte, habe er seine Armbrust auf den Gottesmann gerichtet und ihn auf der Kanzel, während er Gottes Wort predigte, totgeschossen. Zu Sühne für die Mordtat habe er das kostbare Sakramentshäuschen gestiftet.

Man soll unsere Altvorderen nicht unterschätzen, aber es darf bezweifelt werden, daß der damals etwa Sechzig- bis Siebzigjährige - denn so alt war Ommo zur Zeit der angeblichen Tat (geheiratet hat er zwischen 1480 und 1497) -, bewaffnet mit einer nur von ungebrochener Manneskraft zu spannenden Armbrust, zum Minne- wie zum Gottesdienst geschritten sei, ein wunderlicher Casanova im Lande der Friesen!

Im Übrigen soll Fräulein Maria, die mächtig genug war, Mithäuptlinge ihres Vater" zu ihren Lehnsleuten herab zu stufen, Ommo einen Priestermord haben durchgehen lassen? Die Schwere der an einer sakrosankten Person begangenen Tat hätte nach Reichs- und Landesrecht sicherlich ein Todesurteil gefordert, Ommo starb aber erst 1534 friedlich im Bett und keine chronikalische Erwähnung, kein zeitgenössisches Zeugnis seines Frevels soll erhalten geblieben sein, obwohl Ommo sonst allein im Oldenburger Urkundenbuch Band VI zweimal erwähnt wird?

 

Dort wird dann auf weitere Erzählungen dieses Motivs der nicht zu früh zu beginnenden Predigt vor dem Erscheinen von Edelleuten verwiesen und ähnliche Todesfälle werden benannt.

 

weiter in das besondere Dorf Middoge oder zum Start oder in die Alte Pastorei

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de