ausgebaute Pfeifen der Firma Führer, die die Orgel in der Kirche in Middoge 1960 gebaut hat.
ausgebaute Pfeifen der Firma Führer, die die Orgel in der Kirche in Middoge 1960 gebaut hat.
geschädigte Pfeifen in der Führerorgel von 1960 in Middoge im Jahre 2009 Foto Martin Wurm
geschädigte Pfeifen in der Führerorgel von 1960 in Middoge im Jahre 2009 Foto Martin Wurm
Detailaufnahme einer durch Zinkpest, d.h. Metallzersetzung geschädigten Orgelpfeife 2009, Foto Martin Wurm
Detailaufnahme einer durch Zinkpest, d.h. Metallzersetzung geschädigten Orgelpfeife 2009,  Foto Martin Wurm
Martin Wurm im Gespräch mit dem Redakteur des Jeverschen Wochenblattes Jörg Stutz über den Zustand der Orgel in Middoge und das Vorgehen bei der Sanierung im Januar 2014
Martin Wurm im Gespräch mit dem Redakteur des Jeverschen Wochenblattes Jörg Stutz über den Zustand der Orgel in Middoge und das Vorgehen bei der Sanierung im Januar 2014

Die Orgelpfeifen hinter dem alten Orgelprospekt der Gebrüder Rohlfing werden saniert

Mißklänge und Tonaussetzer haben die Aussage des Gutachtens immer besser verständlich werden lassen: der Zustand der Orgel in der Evang. luth. Kirche in Middoge ist nicht mehr gut.

Seit dem ersten Gutachten sind Jahre vergangen. Beratungen waren notwendig, Sponsoren mussten eingeworben und Genehmigungen eingeholt werden. Jetzt konnte im vergangenen Jahr der Auftrag erteilt werden und seit Beginn des Jahres 2014 ist der Orgelbauer Martin Wurm in der Middoger Kirche damit beschäftigt, zu retten und zu sanieren, was noch zu retten ist.


Ca.: 450 Pfeifen hat die Firma Führer 1960 bei der damaligen Erneuerung der Orgel verbaut, etwa 50% davon konnten von der alten Rohlfing-Orgel wieder verwendet werden. Das Gehäuse, der sogenannte Orgelprospekt von 1926 blieb zur Gänze erhalten.

 

1973 und 1992 fand noch  jeweils eine umfassende Reinigung des Instrumentes durch Mitarbeiter dieser Firma statt. Aber nach nunmehr 2 Jahrzehnten ist eine erneute Überarbeitung fällig.

 

Ohne dass es eine zufriedenstellende Erklärung gibt, ist ein großer Schaden zudiagnostizieren. Viele der Pfeifen sind metallisch zersetzt. Ein metallurgisches Gutachten schließt Fehler bei der Herstellung des Materials zwar aus, erklärt aber eben nicht das Schadensausmaß.

 

Der Orgelbauer regt eine bauphysikalische Untersuchung an, um äußere Ursachen und eine erneute Schädigung ausschließen zu können.  Für die aktuelle Sanierung konnten aus dem Bestand des Orgelteilelagers der Hannoverschen Landeskirche in der Ansgari Kirche in Hannover zu einem moderaten Preis Ersatzpfeifen erworben werden.

 

Martin Wurm lädt Interessierte zu einer Besichtigung in der Kirche oder in seiner Werkstatt ein.

 

zurück in die Kirche in Middoge

Bilderbogen Orgelsanierung

Blick von der Nordseite in das Innere des Instrumentes, unten der Kasten mit dem Windmotor Foto Wurm 2009
Blick von der Nordseite in das Innere des Instrumentes, unten der Kasten mit dem Windmotor Foto Wurm 2009
Blick auf die mechanische Steuerung der zahlreichen Ventile zur Ansteuerung jeder einzelnen Orgelpfeife, Foto Wurm 2009
Blick auf die mechanische Steuerung der zahlreichen Ventile zur Ansteuerung jeder einzelnen Orgelpfeife, Foto Wurm 2009
Blick in den Windkasten auf einen Teil der Pulpeten. Deren Schaumstoffauflage hat sich zum Teil aufgelöst und muss ersetzt werden. Foto Wurm 2009
Blick in den Windkasten auf einen Teil der Pulpeten. Deren Schaumstoffauflage hat sich zum Teil aufgelöst und muss ersetzt werden. Foto Wurm 2009
Die Korrosion an den Buntmetallen der Ventilfedern und Führungstifte ist weit fortgeschritten, die Lederpulpeten sind teilweise eingerissen. Foto Wurm 2009
Die Korrosion an den Buntmetallen der Ventilfedern und Führungstifte ist weit fortgeschritten, die Lederpulpeten sind teilweise eingerissen. Foto Wurm 2009

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de