Kinder werden "zur Taufe getragen"

Voller Stolz wird hier die Taufkerze für Lukas präsentiert - Taufgottesdienst in St. Marien, Oldorf am 10. Mai 2015
Voller Stolz wird hier die Taufkerze für Lukas präsentiert - Taufgottesdienst in St. Marien, Oldorf am 10. Mai 2015
Eine der beiden Tauffamilien mit den Kindern und Gästekindern vor dem Altar in der St. Marienkirche Oldorf nach dem Taufgottesdienst am 10. Mai 2015
Eine der beiden Tauffamilien mit den Kindern und Gästekindern vor dem Altar in der St. Marienkirche Oldorf nach dem Taufgottesdienst am 10. Mai 2015
Der kleine Täufling, das neue Gemeindeglied, mit seiner Mutter und anderen Kindern am 10. Mai 2015 in der St. Marienkirche Oldorf
Der kleine Täufling, das neue Gemeindeglied, mit seiner Mutter und anderen Kindern am 10. Mai 2015 in der St. Marienkirche Oldorf

am Sonntag dem 10. Mai 2015 war in der St. Marienkirche in Oldorf ungewöhnlich lebhafte Beteiligung im Gottesdienst. Zwei Familien hatten ihre Kinder zur Taufe angemeldet und begehrten somit die Aufnahme in die christliche Kirche.

 

Für die kleine Gemeinde bedeutert so ein Sonntag eine Steigerung von 1 % der Gemeindeglieder. Gehören doch nur noch wenige Menschen zu den Dorfgemeinden, die stark unter dem Wegzug der Jungen und dem demografischen Wandel leiden. Um so mehr herrscht Freude über die Familien, die ihre Kinder zur Taufe bringen und damit ihre Verbundenheit mit dem Glauben an die Liebe Gottes und der christlichen Gemeinde vor Ort ausdrücken.

 

Während der Predigt haben die Gästekinder die Freiheit, auf der Stufe vor dem Altar Bilder zum Thema Taufe auszumalen - und wohl auch schon einmal damit zurück zu Mama oder Papa zu laufen. Ein lebendiger Gottesdienst, mit dem versucht wird, der Aufforderung Jesu aus dem Markusevangelium Folge zu leisten: "Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht" hat Jesus seinen Freunden gesagt. Diese meinten, den Meister rücksichtsvoll vor der Unruhe der Kleinen schützen zu müssen - und wurden so zurückgerufen. "Hindert sie nicht". 

Wir wünschen der Gemeinde weiterhin gedeihliches Wachstum und einen starken Glauben.

Taufe in der St. Martinskirche in Tettens

Nach dem Gottesdienst stellen sich die Eltern mit der kleinen Sophia für ein Erinnerungsbild am Taufstein der St. Martinskirche in Tettens auf 7.9.2014
Nach dem Gottesdienst stellen sich die Eltern mit der kleinen Sophia für ein Erinnerungsbild am Taufstein der St. Martinskirche in Tettens auf  7.9.2014
Erinnerung an die Taufe der kleinen Sophia am 7. September 2014 in der St. Martinskirche Tettens mit den Eltern und den Kindern der Paten
Erinnerung an die Taufe der kleinen Sophia am 7. September 2014 in der St. Martinskirche Tettens mit den Eltern und den Kindern der Paten

"Jesus trat auf sie zu und sagte: »Gott hat mir unbeschränkte Vollmacht im Himmel und auf der Erde gegeben. Darum geht nun zu allen Völkern der Welt und macht die Menschen zu meinen Jüngern und Jüngerinnen! Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch aufgetragen habe. Und das sollt ihr wissen: Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis zum Ende der Welt."

mit diesen Worten aus dem Evangelium nach Matthäus im Neuen Testament wurde die kleine Sophia wie vor ihr zahllose Kinder in die christliche Kirche hinein getauft. Ein wichtiger Schritt für die Familie, die um diesen Termin nachgesucht hatte.

Die Familie steht für ein Foto nach dem Gottesdienst noch am Taufstein in der alten Granitquaderkirche St. Martin zu Tettens zusammen.

ich taufe dich auf den Namen Gottes des Vaters...

Taufe "spielen" im Konfirmandenunterricht 2012 in der St. Martinskirche Tettens
Taufe "spielen" im Konfirmandenunterricht 2012 in der St. Martinskirche Tettens

Zum Leben einer christlichen Gemeinde gehört es ebenso selbstverständlich dazu wie für den kirchlichen Unterricht: Die heilige Taufe.

Christus hat es seinen Jüngern aufgetragen: geht, tauft und lehrt!

Die christliche Gemeinde gründet sich auf diejenigen Mitglieder, die durch eben diese Taufe in die Nachfolge Jesu berufen und in die christliche Kirche hinein getauft wurden. Die Taufe ist unter den christlichen Kirchen gegenseitig anerkannt und so ein wirklich ökumenisches Sakrament.

Im kirchlichen Unterricht in Tettens reden wir nicht nur über die Taufe, sondern die Jugendlichen übernehmen die verschiedenen Rollen in einem Rollenspiel und "taufen".

Die biblischen Grundlagen aus dem Evangelium nach Matthäus und Markus und die rechtlichen Vorgaben mit der Anmeldung werden ebenso besprochen wie die Fragen nach dem Patenamt und die eigentliche Taufhandlung.

Übrigens: im Notfall darf jeder Christ taufen.

 

Anmeldung zur Taufe

Taufordnung für Tettens, Middoge und Oldorf

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de