Warum man Gräber nicht kaufen kann

Beerdigungen dürfen nach Bundesdeutschem Recht nur auf Friedhöfen vorgenommen werden. Städtische, kirchliche oder Vereinsfriedhöfe bieten sich an, Waldfriedhöfe oder Friedwälder sind hinzu gekommen.  Ihnen allen ist gemeinsam, dass bei einer Beerdigung zeitlich befristete Nutzungsrechte vergeben werden bzw. erworben werden müssen.  Das bedeutet, die Möglichkeit die Grabstätte zu erhalten und zu besuchen wird für eine bestimmte Zahl von Jahren erworben.

 

Die Mindestzeit besträgt in der Regel 25 Jahre - damit ist das sogenannte Ruherecht abgegolten. Das meint die Zeitdauer, die der Leichnam oder die Urne zur Vererdung benötigt.

 

Kann eine Grabpflege nicht mehr gewährleistet werden, kann auf dem meisten Friedhöfen ein pflegefreies Grab gestaltet werden - das Ruherecht bleibt dabei bestehen.

 

Möchte man die Grabstelle für eine längere Zeitdauer erhalten und pflegen, kann für  Wahlgrabstätten das Nutzngsrecht für weitere Zeiträume im Regelfall in zehn-Jahres-Schritten beim Friedhofsträger erworben werden.

 

Zum Friedhof in Tettens oder Middoge oder Oldorf

Zurück zur Beerdigung

oder hinein in die St. Martinskirche, die Middoger Kirche oder St. Marien Oldorf 

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de