Versammelte Christen aus den wangerländischen Kirchengemeinden

die Reihe der Fahrräder wurde immer länger - aus vielen Kirchengemeinden im Wangerland waren die Menschen mit den Rad gekommen - 14. Mai 2015
die Reihe der Fahrräder wurde immer länger - aus vielen Kirchengemeinden im Wangerland waren die Menschen mit den Rad gekommen - 14. Mai 2015
noch draußen bei den Rädern wurden die ersten Gespräche begonnen und wurde ausgetauscht, was es aus der je eigenen Gemeinde zu erzählen gab. Himmelfahrt Sternfahrt nach Pakens 14. Mai 2015
noch draußen bei den Rädern wurden die ersten Gespräche begonnen und wurde ausgetauscht, was es aus der je eigenen Gemeinde zu erzählen gab. Himmelfahrt Sternfahrt nach Pakens 14. Mai 2015
Nach und nach füllten sich die Bänke in der Kirche zum Heiligen Kreuz in Pakens am 14. Mai 2014, dem Himmelfahrtstag
Nach und nach füllten sich die Bänke in der Kirche zum Heiligen Kreuz in Pakens am 14. Mai 2014, dem Himmelfahrtstag

feierten am Himmelfahrtstag am 14. Mai 2015 in Pakens gemeinsam den Gottesdienst in der Kirche zum heiligen Kreuz.

 

Die Tradition der Sternfahrt mit den Fahrrädern am Himmelfahrtstag zu einer gemeinsamen Gottesdienstfeier wurde auch 2015 wieder gut angenommen. Das Wetter war für den Wonnemonat Mai eher zu kühl, aber es blieb trocken und so waren alle zufrieden.

 

Über die Radwege und Nebenstraßen im Wangerland traffen immer mehr Radfahrerinnen und Radfahrer vor der Kirche ein. Die Reihe der abgestellten Räder wurde immer länger, die Plätze in den Bänken der schönen alten Kirche füllten sich immer mehr.

 

Pastorin Hanja Harke aus der Gemeinde Waddewarden-Westrum und Ortspfarrer Stefan Grünefeld aus den Gemeinden Pakens-Hooksiel und St. Joost-Wüppels gestalteten in dem Gottesdienst eine Dialogpredigt zum Himmelfahrtsbericht aus der Bibel.

An der Orgel begleitete Axel Scholz den Gemeindegesang und dirigierte die "Young voices", den Jugendchor der Gemeinde, der mit flotten englisch sprachigen Liedern zur besonderen Athmosphäre dieses Gottesdienstes beitrug.

 

Im Anschluss waren alle eingeladen zu einem Imbiss in das Walter-Spitta Haus in Hooksiel.

Lutherische Gemeinden im Wangerland feiern gemeinsam Himmelfahrtsgottesdienst

Ein Dutzend Radfahrer - mit dem Fotografen, der nicht im Bild ist - trafen sich bei bedecktem Wetter zur Sternfahrt von Tettens nach Hohenkirchen am Himmelfahrtstag 2014
Ein Dutzend Radfahrer - mit dem Fotografen, der nicht im Bild ist - trafen sich bei bedecktem Wetter zur Sternfahrt von Tettens nach Hohenkirchen am Himmelfahrtstag 2014
Im Anschluss an den Gottesdienst mit über Hundert Teilnehmenden aus dem Kirchengemeinden des Wangerlands wurde ein Mittagessen vom Grill angeboten. Während ein Teil der Gäste im Stephanushaus Platz fand, zogen andere einen Platz im Zelt vor.
Im Anschluss an den Gottesdienst mit über Hundert Teilnehmenden aus dem Kirchengemeinden des Wangerlands wurde ein Mittagessen vom Grill angeboten. Während ein Teil der Gäste im Stephanushaus Platz fand, zogen andere einen Platz im Zelt vor.

Es ist schon eine sehr lange Tradition, dass sich Christinnen und Christen am Himmelfahrtstag im Wangerland aufs Fahrrad schwingen und sich nach einer Sternfahrt in einer der alten Granitquaderkirchen zum gemeinsamen Gottesdienst treffen. Auch die Christen der Kirchengemeinde Sillenstede gehören zu denen, die sich auf den Weg machen.

Am 29. Mai 2014 ging es in die Sixtus und Siniciuskirche in Hohenkirchen. Um 11 Uhr begann Pastorin Gabriele Streicher mit dem Gottesdienst vor eine sehr gut besetzen Kirche.

Mit musikalischer Begleitung durch das Orgelspiel von Elisabeth Schmidt und Beiträgen vom Kirchenchor unter der Leitung von Hillit Remmers wurde gemeinsam Gottesdienst gefeiert.

In der Predigt sprach sie über die Fülle an Leben, die Gott für uns bereit hält, nach den Worten im Epheserbrief im 1. Kapitel

20 Gott hat Christus vom Tod auferweckt und in der himmlischen Welt an seine rechte Seite gesetzt. 21 Dort thront jetzt Christus über allen unsichtbaren Mächten und Gewalten,C über allem, was irgend Rang und Namen hat, in dieser Welt und auch in der kommenden. 22 Alles hat Gott ihm unterworfen; ihn aber, den Herrn über alles, gab er der Gemeinde zum Haupt. 23 Die Gemeinde ist sein Leib: Er, der alles zur Vollendung führen wird, lebt in ihr mit seiner ganzen Fülle.

 

Einen Eindruck dieser Fülle erfuhren die Teilnehmer durch die anschließende Einladung zur gemeinsamen Mahlzeit im Stephanushaus oder im Zelt.

Es war eine gute Gelegenheit, wieder miteinander über die Gemeindegrenzen hinweg ins Gespräch zu kommen - Danke allen, die dazu beigetragen haben.

Bilderbogen Himmelfahrt 2014 in Hohenkirchen

Teilnehmer an der Sternfahrt zu Himmelfahrt 2014 aus der Kirchengemeinde Oldorf nach dem Gottesdienst beim gemeinsamen Essen im Zelt.
Teilnehmer an der Sternfahrt zu Himmelfahrt 2014 aus der Kirchengemeinde Oldorf nach dem Gottesdienst beim gemeinsamen Essen im Zelt.
Eine junge Familie aus der gastgebenden Gemeinde Hohenkirchen am Himmelfahrtstag 2014 beim gemeinsamen Essen im Zelt.
Eine junge Familie aus der gastgebenden Gemeinde Hohenkirchen am Himmelfahrtstag 2014 beim gemeinsamen Essen im Zelt.
Eng aber gemütlich war es ebenso im Zelt wie drinnen im Stephanushaus am Himmelfahrtstag 2014 in Hohenkirchen.
Eng aber gemütlich war es ebenso im Zelt wie drinnen im Stephanushaus am Himmelfahrtstag 2014 in Hohenkirchen.
 

Eindrücke von der gemeinsamen Mahlzeit eines Teils der Teilnehmenden an der Sternfahrt zum Gottesdienst am Himmelfahrtstag nach Hohenkirchen. Bilder aus dem Stephanushaus gibt es keine, ebensowenig aus dem Gottesdienst, den Pastorin Gabriele Streicher in der Sixtus- und Siniciuskirche in Hohenkirchen gehalten hat.

Zum Bericht dazu geht es hier

Ankunft der Radfahrer aus Tettens in Waddewarden Himmelfahrt 2010Christen der Kirchengemeinden des Wangerlandes sowie Accum fahren in jedem Jahr zu Himmelfahrt in einer Sternfahrt zu einer Kirche, in der um 11 Uhr ein Gottesdienst gefeiert wird.

 

Am 9. Mai 2013 wird  dieser Gottesdienst in der Ev. luth. Florianskirche zu Sillenstede statt finden. Teilnehmer aus Tettens treffen sich um 9.30 Uhr bei der Pastorei Tettens, um gemeinsam mit dem Rad nach Sillenstede zu fahren.

 

Um 9.45 Uhr werden die Radler dann in Oldorf zu denen stoßen, die sich dort zur Abfahrt bei der St. Marienkirche, Neuwarfer Straße 16, treffen.

Wir hoffen, dort auch der Gruppe aus Hohenkirchen zu begegnen, die ebenfalls um 10 Uhr beim Stefanushaus abgefahren ist.

Erwartet werden auch Radfahrerinnen und Radfahrer aus den Kirchengemeinden Waddewarden und Hooksiel sowie aus der reformierten Gemeinde Accum.

 

Nach dem Gottesdienst gibt es eine Mittagsmahlzeit und Gelegenheit zu einer Kirchengesichtigung und Zeit zum Gespräch.

 

Nach der Kaffeemahlzeit fahren die Gruppen - zum Teil auch Einzelne - zurück zu Ihren Wohnorten.

 

Neue Mitfahrer sind willkommen.

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2019 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de