Vorbereitung der Ausschreibung einer Dreiviertel-Stelle gemeinsam mit Tettens

Arno Hinrichs und Elfriede Wachtendorf vom Gemeindekirchenrat Middoge und Laut Lauts und Matthias Götzl sowie Horst Hinrichs  vom GKR Tettens bei der gemeinsamen Vorbereitung auf die Stellenausschreibung.
Arno Hinrichs und Elfriede Wachtendorf vom Gemeindekirchenrat Middoge und Laut Lauts und Matthias Götzl sowie Horst Hinrichs vom GKR Tettens bei der gemeinsamen Vorbereitung auf die Stellenausschreibung.
Kirchenratsmitglied Heiko Peters beim Aufschneiden des mitgebrachten Erdbeerkuchens; Angelika Eikermann und Jürgen Habben vom Gemeindekirchenrat Tettens und Maike Janssen vom Gemeindekirchenrat Middoge in der gemeinsamen Sitzung am 7. Mai 2015
Kirchenratsmitglied Heiko Peters beim Aufschneiden des mitgebrachten Erdbeerkuchens; Angelika Eikermann und Jürgen Habben vom Gemeindekirchenrat Tettens und Maike Janssen vom Gemeindekirchenrat Middoge in der gemeinsamen Sitzung am 7. Mai 2015

Nach achtungzwanzig Jahren wird Pfarrer Fritz Weber vor dem Beginn seines Ruhestands noch für sechs Monate eine Stelle für Personalbewirtschaftung im Kirchenkreis Delmenhorst - Oldenburg-Land übernehmen. Damit macht er die Stelle im Wangerland frei, die dann sogleich ausgeschrieben werden kann. Denn zum 1. September 2015 wird das verbundene Pfarramt Tettens-Middoge ohne Pfarrer sein.

Die Mitglieder der beiden Gemeindekirchenräte haben sich zu einer gemeinsamen Sitzung verabredet, um die Stellenausschreibung vorzubereiten.

"Wir wollen deutlich machen, dass wir einladende Gemeinden sind", waren sich alle Beteiligten einig. Der zu den Sitzungen mitgebrachte Kuchen ist ein deutlichen Zeichen dafür.

 

Das gute Miteinander in den Gemeinden soll heraus gestellt werden, die enge Verbundenheit zum Kirchdorf in Middoge, dort auch zum nördlichen Ortsteil, der Siedlung im Groden, und in Tettens sowohl zum Kirchdorf als auch nach Neugarmssiel oder Ziallerns.


Die Beteiligung der Gruppen am kirchlichen Leben und die Verflechtung mit den dörflichen Vereinen soll aufgezeigt werden. Natürlich ist auch die Vielzahl der verschiedenen gottesdienstlichen Feiern an unterschiedlichen Orten für die Gemeinden kennzeichnend.

Klausurtag des Gemeindekirchenrates Tettens

Klausurtag zur Frage der Wiederbesetzung der Pfarrstelle Tettens Mitglieder des Gemeindekirchenrates 18 1 2015
Klausurtag zur Frage der Wiederbesetzung der Pfarrstelle Tettens Mitglieder des Gemeindekirchenrates 18 1 2015
Klausurtag zur Frage der Wiederbesetzung der Pfarrstelle Tettens Mitglieder des Gemeindekirchenrates 18 1 2015
Klausurtag zur Frage der Wiederbesetzung der Pfarrstelle Tettens Mitglieder des Gemeindekirchenrates 18 1 2015

Der Wechsel des Stelleninhabers Pastor Fritz Weber in den Ruhestand zum Herbst des Jahres 2015 beschäftigt die Mitglieder der Gemeindekirchenräte der verbundenen Gemeinden. Die Mitglieder der Gemeinde Tettens haben sich zu einem Klausurtag verabredet und sich am 18. Januar zu Beratungen getroffen.

Was ist zu tun, damit die Stelle baldmöglichst wieder besetzt wird? Was können die Mitglieder des Gemeindekirchenrates dazu beitragen? Welche Aufgaben gilt es zu übernehmen, welche Veranstaltungen zu organisieren und welche Ehrenamtlichen in der Zeit der Vakanz intensiv zu begleiten, damit das Gemeindeleben nicht zu stark einknickt?

Viele Fragen wurden in freundlicher Atmosphäre und bei guter Stimmung lebhaft diskutiert. Jetzt soll die Kirchenleitung mit ins Gespräch geholt werden, damit die Rahmenbedingungen deutlicher zu erkennen sind.

Und dann gilt es, die Ausschreibung der Stelle miteinander vorzubereiten.

 

 

Gemeindekirchenrat - Verwaltung und geistliches Amt ?

Die Mehrzahl der Mitglieder im Gemeindekirchenrat Tettens vor dem Altar der St. Martinskirche am 24. Aug. 2013
Die Mehrzahl der Mitglieder im Gemeindekirchenrat Tettens vor dem Altar der St. Martinskirche am 24. Aug. 2013

Die Mitglieder im Gemeindekirchenrat haben eine Vielzahl von Aufgaben zu erledigen. Neben der rechtlichen Vertretung der Kirchengemeinde und den fortlaufenden Verwaltungsgeschäften, neben der Personalführung und der Bauunterhaltung spielt die Regelung und Förderung des Gottesdienstlichen Lebens eine wichtige Rolle. 

 

Die Mitglieder stellen sich hier vor dem Altar der St. Martinskirche auf, nach dem die Lektorinnen nach dem letzten Ausbildungskurs im Gottesdienst in ihr Amt eingeführt wurden.

Vom Gemeindekirchenrat nicht mit auf dem Foto sind Angelika Eikermann und Johannes Becker.

Die Kreissynode stellt die Verbindung zwischen den Gemeinden im Kirchenkreis und der Landessynode dar

Den Bericht des Kreispfarrers auf der Kreissynode 2013 in Heppens können Sie hier nachlesen.

Die Geschäfte der evangelisch lutherischen Kirchengemeinde werden vom Gemeindekirchenrat geleitet

Gute Wahlbeteiligung in unseren Gemeinden          

Bei der Wahl zu den Gemeindekirchenräten am Sonntag Lätare, 18. März 2012, haben sich viele Wählerinnen und Wähler auf den Weg gemacht, die „Gemeinde stark (zu) machen“. So lautete das Motto der Kirchengemeinden.

 

In Tettens haben von 644 Wahlberechtigten 244 (38,66%)  durch Stimmabgabe wie folgt entschieden und stimmberechtigt gewählt: 

 

(Die Stimmenzahl der jeweiligen Kandidaten steht in der Klammer)

Horst Hinrichs, Bundesbahnamtsrat, 63 Jahre,  ( 152); (62,3%)

Jürgen Habben, Hausmann, 50 Jahre,  (116); /47,5%)

Matthias Götzl,  Medienberater, 22 Jahre, (94);  (38,5%)

Johannes Wilken, Landwirt, 50 Jahre,  (78); (32 %)

Johannes Becker, Landwirt, 61 Jahre,  (64); (26%)

Christine Conring, Sozialversicherungsfachangestellte, 43 Jahre (49) (20%)

Angelika Eikermann, Bürokauffrau, 57 Jahre, (47); (19,3%)

 

Mit Stimmrecht berufen wurde

Laut Lauts, Angestellter, 50 Jahre, (27);

Als Nachrücker stehen zur Verfügung:

Gerlinde Janssen,  Hausfrau, 55 Jahre, (40);

Elsbeth Steenken, Hauswirtschafterin, 51 Jahre, (19).

 

Die MItglieder des Gemeindekirchenrats treffen sich alle vier Wochen am Donnerstag Abend ab 19.30 Uhr in der Pastorei in Tettens zu ihren Beratungen.

Das Handbuch für Gemeindekirchenräte die "Fundamente" bestimmen die Aufgaben folgendermaßen:  

Die Grundausrichtung aller Gemeindekirchenratssitzungen und

jedes Beschlusses zielt auf die Förderung von Verkündigung,

Seelsorge, Unterricht und Diakonie.

Zur Wahrnehmung dieser umfassenden Verantwortung sind dem Gemeindekirchenrat weitreichende Rechte und damit auch Pflichten gegeben. So bestimmt er über alles Vermögen der Gemeinde zur Erfüllung ihrer Grundaufgabe. Ziel ist nicht die Vermehrung, sondern der Einsatz aller finanziellen Mittel. Natürlich ist dabei Sorge für eine angemessene Vorsorge zu treffen und eine ausreichende Rücklage anzulegen. Dazu überwacht er die Ausgaben durch die Abnahme des Rechnungsergebnisses des Vorjahres und beschließt jährlich den Haushaltsplan für das Folgejahr. Damit ist sowohl Kontrolle als auch überlegtes und absichtsvolles Verwenden aller Mittel gewährleistet.

Die Mitglieder des amtierenden Gemeindekirchenrates im Jahre 2008 am 13. Januar beim Neujahrsempfang in der St. Martinskirche.

Das Foto zeigt die Mitglieer des damals amtierenden Gemeindekirchenrates beim Neujahrsempfang am 12. Januar 2008.

 

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

Tel.: 04463 444

 

Pastorin ab 1. September 2016

Pastorin Anna Bernau

Tel.: 04463 444

anna.bernau(at)kirche-oldenburg.de

 

Kirchenbüro

Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

E-Mail: christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2010 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de