Wahl zu den Gemeindekirchenräten am 18. März 2012

Mitglieder des Gemeindekirchenrates Oldorf vor der St. Marienkirche im Mai 2012
Mitglieder des Gemeindekirchenrates Oldorf vor der St. Marienkirche im Mai 2012

In Oldorf haben von 174 Wahlberechtigten 72 (41,37%) gewählt:

Udo Braun, im Ruhestand, 59 Jahre, (60); (83,3%)

Renate Janssen, Raumpflegerin, 54 Jahre, (46); 63,80%)

Egon Christoffers, Dreher, 52 Jahre, (43); (59,72%)

 

Mit Stimmrecht berufen wurde  

Elke Ortgies, Hausfrau, 63 Jahre, (24);

Als Nachrückerin steht zur Verfügung:

Gretchen Ortgies, Hausfrau, 56 Jahre, (22);

Pflasterwege müssen gepflegt werden

Mitglieder des Gemeindekirchenrates pflegen in ökologischer Verwantwortung die Zuwegung zur Kirche - Mai 2014
Mitglieder des Gemeindekirchenrates pflegen in ökologischer Verwantwortung die Zuwegung zur Kirche - Mai 2014
Zur Bewahrung derSchöpfung wird auf dem Friedhof in Oldorf auf Herbizide verzichtet - der Gemeindekirchenrat möchte Vorbild sein.
Zur Bewahrung derSchöpfung wird auf dem Friedhof in Oldorf auf Herbizide verzichtet - der Gemeindekirchenrat möchte Vorbild sein.

Die Mitglieder im Gemeindekirchenrat haben sich im Mai 2014 verabredet, gemeinsam die Friedhofswege und Zuwegung zur Kirche vom Grünbewuchs zu befreien.  Im Bewußtsein der Verantwortung zur Bewahrung der Schöpfung, wie sie uns allen aufgetragen ist mit den Worten des biblischen Schöpfungsberichtes im Buch Genesis am Ende des ersten Kapitels:

27 So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, als Gottes Ebenbild schuf er sie
und schuf sie als Mann und als Frau. Da 28 Und Gott segnete die Menschen
und sagte zu ihnen: »Seid fruchtbar und vermehrt euch! Füllt die ganze Erde und nehmt sie in Besitz! Ich setze euch über die Fische im Meer, die Vögel in der Luft und alle Tiere, die auf der Erde leben, und vertraue sie eurer Fürsorge an.«
29 Weiter sagte Gott zu den Menschen: »Als Nahrung gebe ich euch die Samen der Pflanzen und die Früchte, die an den Bäumen wachsen, überall auf der ganzen Erde.
30 Den Landtieren aber und den Vögeln und allem, was auf dem Boden kriecht,
allen Geschöpfen, die den Lebenshauch in sich tragen, weise ich Gräser und Blätter zur Nahrung zu.«
So geschah es. 31 Und Gott sah alles an, was er geschaffen hatte, und sah: Es war alles sehr gut.

haben sich die Mitglieder im Gemeindekirchenrat gegen des Einsatz chemischer Mittel zur Vernichtung von Wildkraut entschieden und einen Samstag zum gemeinsamen Arbeitseinsatz getroffen.

 

Die Pflege eines Dorffriedhofs mit einer geringen Anzahl von Bestattungen lässt sich finanziell nicht stemmen. Da kann es nur gepflegt aussehen, wenn Menschen sich engangieren. Danke!

 

Mehr zum Gemeindekirchenrat finden sie hier

 

 

Die Kreissynode stellt die Verbindung zwischen den Gemeinden im Kirchenkreis und der Landessynode dar

Den Bericht des Kreispfarrers auf der Kreissynode 2013 in Heppens können Sie hier nachlesen.

Kontakt

Kirchengemeinde Tettens/Middoge

Schmiedestraße 7

26434 Tettens

 

Tel.: 04463 444

E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge(at)kirche-oldenburg.de

kirchenbuero-tettens(at)web.de

 

Vakanzvertretung seit 1. September 2015

Pastorin Gabriele Streicher

Bahnhofstraße 4a

26434 Hohenkirchen

Tel.: 04463 942339

gabriele.streicher(at)kirche-oldenburg.de

Kirchenbüro: Tel.  04463 55005

 

Der Gemeindekirchenrat Tettens

Der Gemeindekirchenrat Middoge

 

Kirchenbüro: Freitags 8.00 - 12.00 Uhr

Tel.: 04463 444

christine.conring(at)kirche-oldenburg.de

 

Der Gemeindekirchenrat Oldorf

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken

© 2010 Ev.-luth. Kirchengemeinde Tettens | Schmiedestraße 7 | 26434 Wangerland | Tel.: 04463-444 | E-Mail: kirchenbuero.tettens-middoge@No Spamkirche-oldenburg.de | http://tettens.kirche-oldenburg.de